create your own website for free

Ramsauer Adventkalender

Jeden Tag eine Überraschung aus Ramsau

Weihnachten - die Zeit der Geschenke

Der große Tag rückt immer näher. Besonders unsere Kinder freuen sich ungeduldig auf Weihnachten. Es sind die Geschenke, die besonders sehnlich erwartet werden.

Aber noch ist Schulzeit und man lernt Interessantes über die Gemeinde Ramsau. 

Zum Beispiel über das Gemeindewappen, hier als Aufkleber zu sehen

Es wurde 1996 unter Bgm. Ferdinand Reicherstorfer ausgearbeitet und von der NÖ Landesregierung verliehen.der  

Die Symbolik ist einfach und durchdacht

Zwei blaue Lilien stehen für die Ramsauer Marienkirche und den Patron Lilienfeld. Die Tanne stellt den Waldreichtum und die Forstwirtschaft und Jagd dar,
Die Sensen verweisen auf die traditionelle landwirtschaft und die beginnende Industrie. Der Trudenfuß (Pentagramm) schließlich ist ein uraltes Zauberzeichen zur Abwehr von Geistern (Truden) und findet sich schon im Siegel des Geschlechtes der "Ramsawer"

Mobirise

Aus dem Wappen leiten sich die Farben der Gemeindefahne ab

"Grün, Gelb, Blau, das ist Ramsau" lautet der Merkspruch zu den Gemeindefarben

Wappen sind seit Jahrhunderten so etwas wie heutzutage bekannte Markenzeichen

Sie haben hohen Erkennungswert und stiften Identität. Ramsauer Organisationen und Vereine dürfen es auf Ansuchen benutzen

Zum anschaulichen Lernen besuchen unsere Kinder jedes Jahr auch das Gemeindeamt. Dort bekommen sie vom Bürgermeister eine kleine Erklärung über die Bedeutung von Gemeindepolitik und  Gemeindeverwaltung.

So geschehen auch vor ein paar Tagen wieder. Frau Bürgermeister Gertraud Steinacher empfängt die Kinder und sie erhalten von ihr zum Abschied ein Geschenk. 

Mobirise

Frau Bürgermeisterin Gertraud Steinacher schenkt ihren Besuchern Salzgebäck, mehrere Packungen für jedes Kind.

Doch die Freude ist kurz.

Mobirise

Leider ist das Knabberzeug nicht neutral sondern mit ÖVP-Werbung versehen.

Parteipolitik sollte aber bei Kindern nichts zu suchen haben! 

Mobirise

Die wahre Überraschung kommt beim genauen Hinschauen:

Die Packungen sind schon alt und ein halbes Jahr abgelaufen! 

Liebe Frau Bürgermeister,  unseren Kindern abgelaufene Lebensmittel unterzujubeln ist nicht nur völlig daneben, sondern es könnte unter Umständen auch gefährlich für die Gesundheit der Kinder sein.