website templates


CORONA und die Folgen


Übersicht Österreich: 

20. Juni:  bisher 52 bestätigte Fälle im Bezirk Lilienfeld!
Über 17.300 per Test festgestellte Fälle in Österreich.
690 Todesfälle mit Corona-Verbindung
16.200 Patienten gelten als geheilt
Die mit Abstand höchste Anzahl AKTIVER Coronafälle im Bundesland Wien



Das Corona-Virus (Wuhan-Lungenentzündung) ist eine hochansteckende Viruserkrankung.
Hier die wichtigsten Fakten vereinfacht zusammengefasst:


Herkunft

Corona ist in China (Stadt Wuhan, Region Hubei) erstmals festgestelt worden und lässt sich bis mitte November 2019 rückverfolgen

Unter anderem über Italien hat es sich nach Europa ausgebreitet.

Das Virus bereitet sich mittlerweile weltweit rasant aus. In Österreich sind erste Fälle seit 25. Februar registriert.

Wirkung

Die Ansteckung verläuft in 35 von 40 Fällen mit geringen Beschwerden.

4 von 40 Fällen benötigen medizinische Betreuung.

Und EINER von 40 Fällen kommt in akute Todesgefahr und benötigt Behandlung auf Intensivstation, wobei es hauptsächlich um künstliche Beatmung für mehrere Tage geht!

Ausbreitung

Das Virus bereitet sich mittlerweile weltweit rasant aus. Aufgrund dieser rasenden Ausbreitung hat die Weltgesundheits-organisation WHO Corona als PANDEMIE (Weltweite Epedemie) eingestuft.

In Österreich sind erste Fälle seit 25. Februar registriert.

Seither breitet sich das Virus auch in ganz Österreich in rasender Geschwindigkeit aus, Die Fälle VERDOPPELTEN sich anfangs ca. alle 3 Tage! Durch die Maßnahmen der Bundesregierung hat sich diese Entwicklung stark gebremst und lag die Verdoppelungszeit mit anfang April bei ca. 10 Tagen.

Ab Anfang Mai liegt die tägliche neue Ansteckungszahl nur noch im zweistelligen Bereich

Mobirise


Beispiel 1:
Die Entwicklung in Italien lässt sich grob mit Österreich vergleichen.


Unterschied: Italien ist anfangs nur um ca. 14 Tage "voraus".
Update 22. 3. : durch die Ausgangssperre in Österreich hat sich die Ausbreitungsgeschwindigkeit in Österreich im Vergleich zu Italien spürbar verringert.
Update 1. 4.: Durch die Maßnahem in Österreich ist Italien nunmehr ca. 3 Wochen "voraus", die Ausbreitungsgeschwindigkeit in Österreich hat sich stark verringert.
Update 13. 4. Durch die strikte Umsetzung der Beschränkungen hat sich der Epedemieverlauf in Österreich signifikant verringert, so dass erste Lockerungen möglich sind.
Update 20. 6. Auch in Italien ist Corona mittels strenger Maßnahmen relativ gut im Griff

Beispiel 2:
In Schweden wurden staatliche Beschränkungen erst spät verordnet oder der Bevölkerung diese Schutzmaßnahmen nur Empfohlen.

Im Ergebnis breitet sich das Virus in Schweden nach wie vor deutlich aus,
so dass in Schweden bis heute, Mitte Juni, gesamt 5.000 Menschen! an Corona versterben
(aktuell noch durchschnittlich ca. 40 Personen täglich!) 

Problem 1

Jeder Corona-Infizierte setckt OHNE KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN  im Durchschnitt 3 bis 4 weitere Personen damit an!

Damit steigen die Zahlen dramatisch an. Es kommt ohne Schutzmaßnahmen zu einer VERZEHNFACHUNG zirka alle 14 Tage

Problem 2

Die Anzahl dieser Ansteckungsfälle führt zu einer Überlastung des Spitalswesens. Auch Gesundheitspersonal kann sich vereinzelt infizieren.

Weiters sind medizinische Vorräte nicht unbegrenzt vorhanden.

Katastrophe

Aufgrund der Tatsache dass ca. einer von 40 Corona-Patienten ein Intensivbett (Beatmung) benötigen würde, kommt es duch den rasanten Anstieg der Fälle UNWEIGERLICH dazu, dass zu irgendeinem Zeitpunkt nicht genügend Intensivplätze vorhanden sind!

Dadurch sterben dann Menschen, die ansonst mit technischen Mitteln zu retten gewesen wären! Wobei dann die Mediziner nach Alter, Vorerkrankungen usw. auswählen müssen!

Mobirise

Was kann ich tun damit sich die Ausbreitung von Corona einbremst?

JEDER ist jetzt gefordert, die sich ankündigende Katastrophe von Italien in Österreich zu verhindern!
Einfache Regeln helfen dabei und können Menschenleben retten!

1

Soweit es möglich ist: Bleiben sie zu Hause!


Speziell für die ältere Generation ist es unbedingt wichtig, direkte Kontakte zu meiden..

2

Abstand halten!

Halten sie Abstand von allen Personen, die nicht im eigenen Haushalt leben. Meiden sie besonders Ältere und Kranke soweit möglich. AUCH ZU DEREN SCHUTZ!
Vermeiden sie das Händeschütteln zur Begrüßung.

3

Hände waschen! Masken Tragen!

Waschen sie auch zu hause öfters die Hände.
Wenn sie außer Haus gehen unbedingt bei bei der Heimkehr SOFORT Hände waschen! Straßenschuhe draussen lassen!
Für Handhygiene auswärts eignet sich mit 20% Wasser verdünnter Spiritus oder anderer Alkohol über 70%
Tragen sie soweit möglich einen Mund-Nasen-Schutz bei engem Kontakt in der Öffentlichkeit!