online web builder

Ramsauer Adventkalender

Jeden Tag eine Überraschung aus Ramsau

Adventszeit - Zeit des Kennenlernens

Bei Gesprächen mit vielen Ramsauern stellen wir fest: oft ist gar nicht bekannt, wer genau in Ramsau für die teils fragwürdigen  Entscheidungen im Gemeinderat verantwortlich ist.
Erfahren sie hier, wer in der Gemeinde Ramsau regiert.

Zur Information: Hier sind die sieben Gemeinderäte der "Ramsauer Rest-ÖVP"

Warum Rest-ÖVP?

Weil Bauernbundobmann Stefan Steinacher,

Wirtschaftsbundobmann Friedrich Gruber

und Bürgermeister a.D. Ferdinand Reicherstorfer

aus der Gemeinde-ÖVP gedrängt wurden, hat die dezimierte ÖVP 2016 erstmals ihre Regierungsmehrheit im Gemeinderat verloren. Seither sitzt dieser Rest der ÖVP im Gemeinderat.

Mobirise

Gertraud Steinacher ÖVP

Im Gemeinderat seit: Sept. 2016


Vertragsbedienstete Gemeinde Ramsau in Vollzeit,
Tante von Johanna Schafhauser
Nebenbei noch Bürgermeisterin

Mobirise

Leopold Schweiger ÖVP

Im Gemeinderat seit: Sept. 2016

Facharbeiter

VIZEBÜRGERMEISTER!

Mobirise

Leopold Mairhofer
ÖVP 

Pensionist

Im Gemeinderat seit: Sept. 2016
Geschäftsführender Gemeinderat
Gemeindevorstand

Mobirise

Günter Zwesper
"ÖVP"
Pensionist
Im Gemeinderat seit: Sept. 2016

OBMANN FÜR KANAL UND KLÄRANLAGE!

Mobirise

Monika Gruber
ÖVP

Bäuerin

Im Gemeinderat seit: Sept. 2016

Mobirise

Inge Brandtner
ÖVP
Pensionistin
Im Gemeinderat seit: Sept. 2016

Prüfungsausschuss

Mobirise

Johanna Schafhauser
ÖVP
Gemeindebedienstete
Im Gemeinderat seit: Sept. 2016

Gemeinderätin und Gemeindebedienstete
Nichte von Bgm. Gertraud Steinacher.

Zusammen mit Erich Prischl, verschwägert mit Bgm. Gertraud Steinacher, und Patrick Zöchling (SPÖ) bilden diese sieben "ÖVP" - Personen jetzt eine Mehrheit. Und regieren in Ramsau. Unsere Anträge werden leider so gut wie immer abgelehnt.

Was auffällt: keiner der ÖVP-Gemeinderäte hat nennenswerte Erfahrung als Gemeinderat. Alle sind erst seit September 2016 Gemeinderäte.
U
nd dementsprechend fallen leider viele Entscheidungen aus. Wie z. B.  die offensichtliche Fehlentscheidung beim Kanalanschluss. Und natürlich die von Gertraud Steinacher versäumte Frist zur Sanierung der bestehenden Kläranlage. Was uns viele hunderttausende Euro an Kosten bringen wird.

Was noch auffällt: von sieben ÖVP-Gemeinderäten sind drei Pensionisten und zwei Gemeinde-Vertragsbedienstete, sogar miteinander verwandt.

Wir meinen:


1. Statt dem systematischen "drüberfahren" über konstruktive Vorschläge muss in Ramsau wieder Diskussionskultur Einzug halten.

2. Die Erfahrung und die Kompetenz unserer Bürgerlisten-Gemeideräte darf nicht ständig übergangen werden.

3. Legislative, Exekutive und Verwaltung in einer Hand ist demokratiepolitisch mehr als fragwürdig.

4. Äußerst problematisch sehen wir die verwandtschaftlichen Beziehungen am Gemeindeamt, zwischen Anordnungsbefugten, Kassenverwaltung und Verrechnung.



Fotos: 2, 3, 4, 5, 6: NÖN Lilienfeld, 1, 7: Bezirksblätter Lilienfeld